Die Gebühren

Das Entgelt für meine Tätigkeit richtet sich nach den mir übertragenen Aufgaben. Am liebsten kläre ich die Honorarfrage mit Ihnen gleich zu Beginn. Bitte scheuen Sie sich nicht, mich hiernach konkret zu fragen.

 

Wenn wir keine andere Vereinbarung miteinander treffen, hat der Gesetzgeber für die Steuerberatung die Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV) geschaffen. Für diese qualifizierte Dienstleistung ist der Steuerberater an die gesetzliche Gebührenverordnung gebunden, die die einzelnen Leistungen und entsprechenden Honorare definiert. Die Gebührenverordnung setzt den Rahmen, innerhalb dessen der Steuerberater Honorar und Gebühren nach Umfang und Schwierigkeit des jeweiligen Falles bemessen muss.

 

Die Gebührenverordnung geht vom so genannten Gegenstandswert des zugrunde liegenden Sachverhaltes aus.

 

Für die Wirtschaftsberatung und -prüfung werden mit Ihnen Stundensätze bzw. Tagwerke vereinbart.

 

Im Einzelfall vereinbare ich für meine Tätigkeit auch Pauschalhonorare, wenn ich Kosten und Aufwand abschätzen kann. Wo dies nicht der Fall ist und Sie den Vorteil häufigerer Rückfragen auf kurzen Wegen bei uns haben möchten, schließe ich mit Ihnen gerne eine Auftragsvereinbarung ab, welche die Bezahlung nach Stundenaufwand oder Tageshonorar regelt.

 

Meine Unternehmensphilosophie ist es, qualitativ hochwertige Beratung und Betreuung meiner Mandanten in Einklang mit einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis zu erbringen.

 

Exzellente Beratung muss nicht unbedingt teuer sein